“Zwischen Wilhelm Busch und Tom Waits. Aussergewöhnlich!”
(Kurier Karlsruhe)

Jens Fischer Rodrian

"Poesie, die unter die Haut geht, das Herz trifft und sich im Kopf einnistet."(Süddeutsche Zeitung)

"Slam Musiker der Notwist Generation." (Münchner Merkur)

   Pressefoto 1.jpg

Foto ©Alexander Heil

Rubikon präsentiert:
#Friedensnoten
Eine Aktion von Marcus Klöckner und Jens Fischer Rodrian

Eine Medieninitiative setzt der Politik des Krieges Lieder des Friedens und der Versöhnungentgegen. „Give peace a chance“, sang John Lennon 1969. Heute bekommt vor allem der Krieg eine neue Chance. Die Falken triumphieren in den Talkshows und auf NATO-Konferenzen, der Krieg darf der Welt weiter die ihm eigene Logik aufzwingen, er verschlingt Menschen und Material, den Frieden der Seelen und den erarbeiteten Wohlstand der Bürger. Die Autoren wollen diese Entwicklung nicht weiter hinnehmen und starten mit dem heutigen Tag die Aktion „Friedensnoten“. Mit den Worten von Jacques Brel haben sie „nichts als ein Chanson, um die Kriegstrommeln zu übertönen“. Aber Lieder können eine große Kraft entfalten, weil sie den Verstand und die Herzen der Menschen gleichermaßen ansprechen. Alles, was an Erkenntnissen nötig ist, um dem Wahn des Krieges zu widerstehen, wurde von großen Textern und Musikern schon zum Ausdruck gebracht. Im aktuellen Mediengetöse werden diese zur Menschlichkeit mahnenden Stimmen nur viel zu wenig gehört, oder schlimmer noch, öffentlich diffamiert. In den folgenden Wochen werden verschieden Autoren abwechselnd das Friedenslied ihrer Wahl vorstellen und kommentieren.

Protestnoten   & apolut. pränsentieren:
DEMOKRATIE retten !
Solidaritätskonzerte für Julian Assange
Am 03.06.2022 fand in Berlin in der Musikbrauerei das 2. Soli-Konzert statt. Da der Veranstaltungsort und alle Künstler auf die Gage verzichtet haben, konnten 4.500.- Euro an die Anwältin Stella Morris, die Frau und Anwältin von Julian Assange, überwiesen werden. 
Das nächste Event findet am 1.12.22 statt. Weitere Infos folgen!
Protestnoten version 4 vorne.jpeg

Nicht alle Künstler schweigen in schwierigen Zeiten.
Am 18.2.22 haben wir das Album Protestnoten veröffentlicht. Im Februar 2023 erscheint das Folgealbum Protestnoten 2.0 auf AMAZING MUSIC:

P r o t e s t n o t e n
Widerständische Lyrik & Musik


 

 

"Jens Fischer Rodrian zählt zu den wenigen Künstlern, die angesichts des globalen Unrechts weder ihren Kompass noch ihre Stimme verloren haben. Ungebrochen setzt er sich für Freiheit, Würde und Menschlichkeit ein und weist damit den Weg, wie Kunst diese dunkle Zeit nicht nur zu überstehen, sondern unseren Herzen und Seelen genug Mut und Hoffnung zu schenken vermag, gemeinsam den Aufbruch zu wagen: in eine neue, menschlichere Epoche." (Rubikon)

Mit Beiträgen von Wolfgang Wodarg, Gunnar Kaiser, Nina Proll, Roland Rottenfußer, Alexa Rodrian, Nina Adlon, Matthias Burchardt, Sabrina Khalil, Benedikt Schnitzler, Lou Rodrian, Jakob Heymann, Captain Future, Uli Masuth, Laurens Walter, Philine Conrad, Rob T. Strass, Isi Reicht, Brigade Bergamo und Lüül.


Vorbestellung bei den Buchkomplizen: 

DADI Cover.jpeg

              Ich freue mich, wenn Ihr meinen neue             besucht, mit Links, Essays und der Serie "Bizarre Blüten" - Duette, wie man sie nicht unbedingt erwartet.

 Live geht es mit WAHN & SINN in diesem Sommer weiter

Paradiesvogelfestival am 26.Mai in Weitersroda

MEERESRAUSCH am 9.Juni  

UFA-Festival am 11.Juni in Berlin

Die Herbstkonzerte folgen in Kürze.

Freiheit und Frieden, immer - für alle!

  • Black Spotify Icon